Goji Beeren

Schüssel mit Goji Beeren

Goji Beeren gehören zu den Superfood, da sie einen besonders hohen Gehalt an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen vorweisen. Während die Goji Beere in Europa erst vor relativ kurzer Zeit als wertvolles Lebensmittel entdeckt wurde, ist die Wirksamkeit dieser Beere in Asien schon seit über 5000 Jahren bekannt: Die Goji Beere ist Bestandteil der TCM und wird ebenfalls in der asiatischen Küche verwendet.

Goji Beeren Pflanze

Goji-Beeren werden die Beerenfrüchte des Nachtschattengewächses namens Gemeiner Bocksdorn (Lycium barbarum) genannt. Andere Namen dieser Pflanze sind Chinesische Wolfsbeere, Gemeiner Teufelszwirn, Hexenzwirn oder Gewöhnlicher Bocksdorn.

Woher der Gemeine Bocksdorn ursprünglich stammt ist nicht bekannt. Wahrscheinlich ist China die Heimat dieser Pflanze. Der Großteil der importierten Beeren wird in der Provinz Ningxia angebaut.

Dieser sommergrüne Strauch wird zwischen zwei und vier Meter hoch und bildet rutenförmige, stachelige Äste, die meistens bogenförmig herab hängen.

Die Früchte sind längliche bis ovale Beeren in orange-gelber oder leuchtend roter Farbe. Diese Früchte werden als Goji-Beere bezeichnet. Die Reifezeit verläuft von August bis Oktober. In jeder Beere befinden sich bis zu zwanzig braun-gelbe Samen.

Goji Pflanze mit Früchten
Goji Pflanze mit Früchten

Inhaltsstoffe

Goji Beeren enthalten zahlreiche Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken:

Vitamine

Goji Beeren sind sehr reichhaltig an Vitaminen. Der Gehalt an B-Vitaminen ist größer als der von Samen, Nüssen oder Vollkornprodukten. Folgende Vitamine sind enthalten:

  • Vitamin A (Beta-Karotin)
  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)
  • Vitamin B3 (Niacin)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin C

Mineralstoffe

Auch Mineralstoffe sind reichhaltig vertreten. Besonders Kalium, Kalzium, Phosphor und Magnesium nehmen einen hohen Anteil der Inhaltsstoffe ein.

Spurenelemente

Selen, Eisen, Zink, Chrom, Mangan und Kupfer sind die wichtigsten der über 20 Spurenelemente, die in Goji Beeren enthalten sind. 

Proteine

Etwa 15,6 Prozent Eiweiße sind in Goji Beeren enthalten. Eiweiße spielen bei vielen Prozessen im Körper eine bedeutsame Rolle.

Aminosäuren

In Goji Beeren sind 19 Aminosäuren enthalten, wobei die Aminosäuren Leucin und Arginin einen besonders hohen Anteil ausmachen.

Leucin senkt den Cholesterinspiegel und reduziert das Risiko für Krebs und Herzinfarkt.

Arginin senkt den Blutdruck, stärkt das Immunsystem, erweitert die Gefäße, sorgt für die Ausschüttung von Wachstumshormone und verbessert die Blutzirkulation. Außerdem unterstützt es den Körper bei der Entgiftung.

Polysaccharide

Bei Polysacchariden handelt es sich um komplexe Kohlenhydrate, die für das Immunsystem sehr bedeutend sind. Polysaccharide stärken das Immunsystem und sind eine Energiequelle für die „guten“ Bakterien der Darmflora.

Essenzielle Fettsäuren

In Goji Beeren sind die essenziellen Fettsäuren Alpha-Linolensäure, Oleinsäure, Palmitoleinsäure und Stearinsäure enthalten.

Sekundäre Pflanzenstoffe

Goji Beeren sind äußerst reichhaltig an Carotinoiden, wodurch die Beeren auch ihre rötliche Farbe erhalten. Diese sekundären Pflanzenstoffe schützen die Augen vor UV-Strahlen, stärken das Immunsystem, wirken vorzeitiger Hautalterung entgegen und reduzieren das Risiko einiger Krebsformen.

Weiterhin enthalten sie Ellagsäure, die zu den Radikalfängern besonders von Umweltgiften gehört. Krebserregende Stoffe können durch Ellagsäure deaktiviert werden.

Anwendung

Goji Beeren sind in China Bestandteil der traditionellen Medizin und der Küche. Die Beeren werden nach der Ernte getrocknet und entweder roh oder gekocht verzehrt.

Goji Beeren werden in der traditionellen chinesischen Medizin gegen zu hohen Blutzucker, Bluthochdruck, zur Stärkung des Immunsystems, zur Krebsvorbeugung und – therapie und bei Augenbeschwerden eingesetzt.

Goji Beeren werden für folgende Bereiche angewendet:

Für Haut und Augen

In den Industrieländern ist die Makuladegeneration die häufigste Ursache für Erblindung. Bei dieser Erkrankung wird die Sehkraft durch eine geschädigte Netzhaut gemindert. Diese Schädigung lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Goji Beeren enthalten unter anderem Zeaxanthein und Lutein. Forscher der Universität Hongkong untersuchten die Wirkung dieser Antioxidantien bei Versuchsmäusen. Das Ergebnis zeigte, dass diese beiden sekundären Pflanzenstoffe die Netzhaut schützen und somit vor einer Makuladegeneration bewahren können.

Zudem schützen diese Antioxidantien die Haut vor Sonnenschäden. Da die Stoffe fettlösliche Carotinoide sind, müssen die Beeren mit Olivenöl oder einem anderen ungesättigten Öl verzehrt werden. Ansonsten sind sie als Hautsonnenschutz unwirksam.

Bei Erkältungsbeschwerden

Goji Beeren können vorbeugend und zur Behandlung von Erkältungen angewendet werden. Der Vitamin-C-Gehalt ist höher als der von Orangen. Zudem helfen die Spurenelemente und Mineralstoffe bei der Stärkung des Immunsystems.

An der Universität Singapur wurden 2008 Studien zur Wirksamkeit der Goji Beeren durchgeführt. Das Ergebnis zeigte, dass sogenannte T-Zellen von den Beeren aktiviert werden. Diese Zellen sind für die körpereigene Abwehr sehr bedeutend.

Tipp: Goji Beeren enthalten viel Eisen, sodass der Tagesbedarf schon mit 50 Gramm Beeren gedeckt werden kann.

Für eine gesunde Darmflora

Die in den Goji Beeren enthaltenen Polysaccharide fördern das Wachstum „gesunder“ Darmbakterien. Somit lässt sich die Darmflora durch Goji Beeren in Balance bringen und halten.

Weitere Anwendungsgebiete

Goji Beeren lassen sich zudem für folgende Bereiche einsetzen:

  • zum Stressabbau
  • gegen Erschöpfungszustände
  • zur Erhöhung der Gehirnleistung
  • zur Senkung des Blutdrucks
  • zur Steigerung der Fettverbrennung
  • zur Verbesserung des Schlafs
  • zur Unterstützung der Entgiftung durch die Leber
  • zur Stärkung der Muskulatur

Goji Berry Tee

 Gojibeeren in der Küche

Getrocknete Goji Beeren sind eine leckere Zutat für Müsli. Zudem lässt sich aus den Beeren ein erfrischender Tee zubereiten: Die getrockneten Goji Beeren werden einfach mit heißem Wasser aufgegossen.

Für Gerichte, die mit Rosinen oder süßlichen Beeren zubereitet werden, können auch Goji Beeren verwendet werden. Diese Beeren passen unter anderem zu orientalischen Gerichten, Chutneys, Wildgerichten und Geflügel.

Weiterhin schmecken Goji Beeren in Fruchtsalat, Smoothies, Eis und Sorbet. Goji Beeren sind auch als Saft erhältlich, der süßen Desserts ein besonderes Aroma verleiht. Werden die getrockneten Beeren für kalte Gerichte genutzt, sollten sie vorher in Wasser eingeweicht werden.

Wirkung

Aufgrund der gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe weisen Goji Beeren einen breiten Wirkungskreis vor:

  • Stärkt das Immunsystems
  • Stärkt die Sehkraft
  • senkt den Blutdruck
  • senkt und reguliert die Blutzuckerwerte
  • senkt und reguliert den Cholesterinspiegel
  • beugt Arteriosklerose vor
  • wirkt dem vorzeitigen Hautalterungsprozess entgegen
  • regt das Wachstum von Nägeln und Haaren an und kräftigt deren Struktur
  • wirkt verdauungsfördernd
  • verbessert die Denk- und Gedächtnisfähigkeit

Goji Beeren beugen Erschöpfungszuständen und Stress vor. Menschen, die bereits unter Erschöpfungszuständen und Stress leiden, können durch Goji Beeren die Regeneration unterstützen.

Weiterhin wirken Goji Beeren stärkend auf Leber und Nieren und beeinflussen positiv das Herz-Kreislaufsystem.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Goji Beeren sollten nicht zusammen mit blutverdünnenden Medikamenten eingenommen werden. Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte 2013 erklärte, kann dies zu gefährlichen Wechselwirkungen führen.

Goji Beeren hängt immer noch der Stempel der giftigen Beere nach, da diese Früchte aufgrund einer Studie Ende des neunzehnten Jahrhunderts falsch eingestuft wurden. Grund für die Annahme war das in den Beeren enthaltene Hyoscyamin. Mittlerweile konnte durch pharmakologische Untersuchungen belegt werden, dass der Anteil an diesem Stoff in den Goji Beeren so gering ist, dass er keine toxischen Auswirkungen hat. Dies ist auch in der „Risikobewertung von Pflanzen und pflanzlichen Zubereitungen“ des Bundesinstituts nachzulesen.

Es sind somit keine Nebenwirkungen von Goji Beeren bekannt.

Goji Beeren kaufen

Beim Kauf von Goji Beeren sollte auf Bio-Qualität geachtet werden. Diese Beeren stammen aus einem zertifizierten, kontrollierten Anbau, sodass Rückstände von Insektiziden und Pestiziden nicht zu befürchten sind.

Manche Produkte werden mit falschen Angaben beworben. So sollen die Goji Beeren aus einer Wildsammlung, aus Tibet oder aus dem Himalaja stammen. Die auf dem Markt erhältlichen Goji Beeren stammen immer aus dem Kulturanbau. Außerdem bringen die klimatischen Bedingungen von Tibet und dem Himalaja nur sehr wenige und eher kümmerliche Beeren hervor. Diese falschen Bezeichnungen werden aus verkaufsstrategischen Gründen verwendet, denn mit diesen Begriffen verbindet man gesunde und vitale Menschen.

Erfahrungen

Kunden berichten über die einfache Integration der Goji Beeren in den täglichen Speiseplan. Die Beeren schmecken zu vielen Gerichten, sodass der regelmäßige Verzehr keiner großen Umstellung bedarf.

Sportler verzehren die Beeren vor dem Training, da sie dadurch mehr Energie bekommen. Auch bei Leistungstiefs im Job sorgen Goji Beeren dafür, nach einer kurzen Pause wieder energievoll und konzentriert arbeiten zu können.

Studien

In einer Doppelblindstudie wurde der Einfluss der Goji Beeren auf das allgemeine Wohlbefinden untersucht. Eine Gruppe erhielt zwei Wochen lang täglich 120 ml Goji Beeren Saft, die andere Gruppe erhielt ein Placebo. Die Ergebnisse zeigten: Die Menschen der Gruppe, die jeden Tag den Saft getrunken hatten, fühlten sich energievoller, innerlich ruhiger, ausgeglichener sowie weniger stressanfällig und müde. Zudem hatte sich ihre Konzentrationsfähigkeit verbessert.

Die positive Wirkung von in den Goji Beeren enthaltenen Zeaxanthin auf die Augengesundheit ist durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt. Goji Beeren unterstützen auch den Erhalt der Augengesundheit bei täglicher Bildschirmarbeit.

Eine Studie weist auf die vorbeugende Eigenschaft von Goji Beeren auf Augenkrankheiten hin. Der hohe Anteil an Carotinoid in den Beeren sorgt für einen Schutz der Augen.

Dosierung und Einnahme

Goji Beeren sind in getrockneter Form, als Saft und als Kapseln erhältlich.

Als Tagesdosis werden eine Handvoll getrocknete Beeren oder 120 ml Saft empfohlen. Bei den Kapseln ist die Packungsbeilage des Herstellers zu beachten. In der Regel wird eine Kapsel pro Tag eingenommen.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.