Kieselgur

RedaktionPosted on
Kieselgur Pulver

Die Anwendungsgebiete von Kieselgur sind sehr vielseitig. Die so genannte Diatomeenerde weist einige positive Wirkungen auf die Gesundheit auf. Zudem ist es ein bekanntes, natürliches Schädlingsbekämpfungsmittel.

Was ist Kieselgur?

Bei Kieselgur handelt es sich um pulverisierte fossile Schalen von abgestorbenen Kieselalgen. Diese Algen sind Einzeller, die lediglich eine Größe von maximal 0,01 cm vorweisen. Sie befinden sich in Salzwasser und in Süßwasser. Sterben die Kieselalgen ab, sinken sie auf den Gewässerboden. Dort zersetzen sie sich und zum Schluss bleibt eine stabile Hülle übrig. Diese Schalen werden als Kieselgur bezeichnet. Sie bestehen in erster Linie aus Siliziumdioxid. Die Schalen kommen auch als Versteinerung vor.

Andere Bezeichnungen für Kieselgur: Gesteinsmehl, Diatomeenerde, Bergmehl.

Kieselgur wird oft  mit Kieselerde gleichgesetzt. Diese Annahme ist falsch. In Gur ist allerdings Kieselerde enthalten.

Diatomeenerde

Kieselgur Herstellung

Vor vielen Millionen Jahren lagerten sich die Kieselalgen auf dem Meeresboden ab. Da der Meeresboden im Wandel der Zeit teilweise abtrocknete, konnte man viele Lagerstätten von Diatomeenerde finden. Die Schichten werden heute unter anderem in Spanien, China, Nevada, Mexiko und in Peru abgebaut, um Kieselgur in den Handel zu bringen.

Kieselgur ist ein feines Pulver, das in unterschiedlichen Farben vorkommt. Die Färbung hängt mit dem Anteil organischer Bestandteile zusammen: Je nachdem in welcher Erdschicht das Gur gelagert war, ist der Gehalt an organischen Stoffen höher oder niedriger:

  • Kieselgur weiß – Weiße Kieselgur lagert in der obersten Schicht, manchmal direkt unter der Erdoberfläche. Diese Diatomeenerde enthält maximal fünf Prozent organischer Stoffe.
  • Kieselgur grau – Diese Gur lagert etwas tiefer als die weiße Diatomeenerde und besteht aus maximal zehn Prozent organischer Stoffe.
  • Kieselgur grün – Gur in grüner Färbung lagert auf Höhe des Grundwasserspiegels und besteht zu 36 Prozent aus organischen Stoffen.

Kieselgur Inhaltsstoffe

Der Hauptbestandteil von Kieselgur ist Silizium. Daneben sind folgende Stoffe in Diatomeenerde enthalten:

  • Calcium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Kupfer
  • Mangan
  • und weitere Mineralien

Kieselgur Anwendung

Kieselgur lässt sich sehr vielfältig anwenden. Hier ein paar Beispiele der Anwendungsmöglichkeiten von Kieselgur:

  • Deodorant

Der Körper entgiftet in erster Linie über Nieren, Leber, Lymphsystem und Dickdarm. Aber auch die Lungen und die Haut sind am Entgiftungsprozess beteiligt. Diamonteenerde hilft beim Abtransport von Schadstoffen. Zudem werden unangenehme Gerüche durch Kieselgur neutralisiert. Die meisten Rezepte für selbstgemachtes Deodorant werden mit Backpulver oder Natron hergestellt. Diese Deos werden oft von Menschen mit empfindlicher Haut nicht gut vertragen. Kieselgur ist weniger alkalisch und wird deshalb besser vertragen.

  • Zahnpasta

Kieselgur reinigt die Zähne und entfernt effektiv Flecken. Es sollte jedoch nur gelegentlich verwendet werden, um die Zähne nicht zu schädigen. Dazu muss lediglich ein bisschen Kieselgur über die Zahnpasta auf der Zahnbürste gestreut werden. Aus Diamoteenerde kann auch ein Zahnpulver selbst hergestellt werden.

  • Gesichts-Maske und –Peeling

Kieselgur enthält neben Kieselsäure Mineralstoffe wie Zink, Magnesium, Calcium, Phosphor und Selen. Mineralien können durch die Haut aufgenommen werden. Da Diatomeenerde ein sehr feines Pulver ist, lässt es sich hervorragend für ein sanftes Gesichts-Peeling oder eine Gesichts-Maske verwenden. Eine Paste kann ganz einfach selbst hergestellt werden:

Man mischt ungefähr einen Esslöffel Kieselgur mit etwas Milch, Wasser Aloe-Vera-Saft oder verdünntem Honig, sodass eine zähflüssige Paste entsteht. Die Paste wird mit den Fingerspitzen leicht und mit kreisenden Bewegungen auf die Gesichtshaut massiert. Nach einer Einwirkzeit von rund zwei Minuten wird die Paste mit lauwarmen Wasser vorsichtig abgewaschen. Anschließend wird eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen.

Hinweis: Die Paste darf nicht auf rissige Haut und nicht in Augennähe angewendet werden.

  • Kieselgur unterstützt die Produktion von Kollagen

Das in Kieselgur enthaltene Silizium ist für die Bildung von Kollagen essentiell. Studien belegten, dass Tiere eine zwölf Prozent höhere Konzentration an Kollagen aufwiesen, wenn sie zuvor eine kleine Menge hoch bioverfügbares Silizium erhielten.

  • Kieselgur – für gesunde und starke Haare und Nägel

Eine andere Studie konnte nachweisen, dass Kieselgur zu stärkeren und dickeren Haaren führt. Ebenso stärkt Diatomeenerde die Nägel.

  • Kieselgur für starke Knochen, Zähne, Sehnen, Bänder
    Kieselgur enthält Silizium. Dieser Mineralstoff ist unter anderem für den Aufbau von Zähnen, Nägeln und Haaren wichtig. Außerdem erhöht es die Knochendichte und – wie oben bereits erwähnt – fördert es die Produktion von Kollagen. Kollagen verbessert die Flexibilität der Knochen und unterstützt Bänder und Sehnen.
    Auch in der Tierheilpraxis wird Kieselgur angewendet, beispielsweise bei Pferden zur Förderung des Hufwachstums oder zur Bänderstärkung, Unterstützung des Knochenwachstums und des Wachstums von Zähnen sowie zur Festigung des Bindegewebes.
  • Kieselgur senkt den Cholesterinspiegel

Kieselgur wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel und den Fettstoffwechsel aus – wie in einer Studie nachgewiesen werden konnte. Bei der Studie wurde die Wirkung von Diatomeenerde bei Menschen mit erhöhtem Cholesterinspiegel untersucht.

  • Kieselgur für die Lebensmittellagerung

Diatomeenerde verhindert Schimmelbildung bei der Lagerung von Lebensmitteln. Zudem schützt Kieselgur die Nahrungsmittel vor Schädlingen.

  • Kieselgur gegen Ungeziefer und Gartenschädlinge
    Die Struktur von Diatomeen (Schalen der fossilen Algen) ist sehr porös. Die Kanten sind sehr scharf, sodass der Chitinpanzer von Spinnentieren, Insekten und (Hunde-)Flöhen förmlich aufgerissen wird. Da Kieselgur Fett und Flüssigkeit absorbiert, trocknen die Schädlinge aus.

Kieselgur kann gegen die rote Vogelmilbe, Bettwanzen, Flöhe, Zecken, Läuse, Milben, Ameisen, Käfer, Schaben, Ohrenkneifer, Schnecken und Silberfische angewendet werden.

Hunde können mit Kieselgur äußerlich behandelt werden, um Flöhe und Zecken zu entfernen. Dabei sollten auch alle Hundekissen sowie Teppiche, Polstermöbel etc. mit dem Pulver bestreut und nach einer gewissen Einwirkzeit wieder entfernt werden.

  • Mit Kieselgur Gerüche im Kühlschrank und Abfalleimer neutralisieren
    Stellt man einen kleinen Behälter mit Kieselgur in den Kühlschrank, führt dies zur Neutralisierung von Gerüchen. Die Diatomeenerde muss alle 7 bis 14 Tage ausgewechselt werden.Auch im Abfalleimer können Gerüche neutralisiert werden: Einfach ein wenig Pulver auf den Boden des Eimers streuen und schon bleibt die unangenehme Geruchsbildung aus.
  • Kieselgur als Fleckenentferner
    Kieselgur weist eine hohe Saugkraft auf und kann somit sehr gut als Fleckenentferner bei ölverschmutzter Kleidung verwendet werden: Ein wenig Diatomeenerde auf den Fleck streuen, einwirken lassen, Pulver entfernen und das Kleidungsstück wie üblich waschen.
    Mit Kieselgur lassen sich ebenfalls Ölflecken vom Garagenboden, von der Auffahrt und vom Teppich entfernen.
  • Kieselgur als Reinigungsmittel für Küche und Bad
    Kieselgur ist leicht abrasiv und eignet sich zum Polieren von Silberwaren sowie zum Scheuern von Badewanne, Waschbecken und Küchenarbeitsfläche. Hinweis: Im nassen Zustand färbt sich die Diatomeenerde bräunlich. Dies ist ganz normal und dadurch ist es sogar leichter zu sehen, welche Stellen noch gereinigt werden müssen.

Reiner Kieselgur

Kieselgur innerlich anwenden

Für die innerliche Anwendung von Kieselgur muss unbedingt auf Lebensmittelqualität geachtet werden!
Am besten wirkt Kieselgur auf nüchternem Magen: Nach dem Aufstehen einnehmen und mit dem Frühstück etwa dreißig Minuten warten.

Wer mit der Einnahme auf nüchternem Magen Probleme hat, kann Kieselgur auch nach dem Essen einnehmen. Dann sollten aber mindestens drei Stunden zischen Mahlzeit und Einnahme liegen.

Außerdem ist es ratsam, Kieselgur immer nur kurweise einzunehmen. Das heißt: Vier Wochen tägliche Einnahme und anschließend mindestens zwei Wochen Pause.

Empfehlenswert ist die Dosierung von einem Teelöffel Kieselgur täglich. Das Pulver wird in ein Glas Trinkwasser eingerührt und getrunken.

Eine andere Möglichkeit ist es, einen Teelöffel Kieselgur in Joghurt oder ins Müsli zu mischen.

Kieselgur Wirkung

Kieselgur hat viele gesundheitliche Vorteile – wenn Kieselgur in Lebensmittelqualität verwendet wird. Kieselgur:

  • lindert Schmerzen in den Gelenken und Bändern
  • stärkt Knochen, Nägel, Bänder, Sehnen und Haare
  • als Gesichtspeeling verbessert das Hautbild
  • optimiert die Darmgesundheit
  • reguliert den Fettstoffwechsel und den Cholesterinspiegel

Die Wirkung von Kieselgur gegen Candida ist noch nicht wissenschaftlich erforscht. Betroffene von Candida albicans berichten jedoch über positive Effekte durch die Einnahme von Kieselgur.

Kieselgur Nebenwirkungen

Auf vielen Internetseiten ist von der Gefahr durch Inhalation von Kieselgur zu lesen: Durch das Einatmen von Diatomeenerde würde das Risiko für Lungenkrebs steigen. Dies geht jedoch auf Untersuchungen von Arbeitern in Kieselgur-Fabriken zurück. Zudem wird bei den Untersuchungen zwischen amorpher und kristalliner Diatomeenerde entschieden, wobei die kristalline Form als lungenschädigend gilt. Arbeiter in Kieselgur-Fabriken haben mit beiden Formen zu tun und atmen zudem große Mengen an Diatomeenerde ein – kein Vergleich zur Anwendung im Haus oder als Getränk.

Bei Kieselgur in Lebensmittelqualität handelt es sich um amorphe Diatomeenerde, in der sich höchstens ein kleiner Teil kristalliner Erde befinden könnte. Zudem wird für die innerliche Anwendung keine Kieselgur eingeatmet, sondern getrunken.

Für die Anwendung im Haus, zum Beispiel als Schädlingsbekämpfungsmittel, sollte auch auf Kieselgur in Lebensmittelqualität gegriffen werden. Möchte man mit dem Pulver im Stall (Hühnerstall, Pferdestall o.ä.) oder im Haus Schädlinge oder Ungeziefer bekämpfen, sollte eine Atemschutzmaske getragen werden. Bei Asthma oder anderen Erkrankungen der Lunge oder Bronchien sollte auf solche Anwendungen verzichtet werden.

Kieselgur kaufen

Die positiven Wirkungen von Kieselgur stellen sich nur bei 100 % reiner Diatomeenerde ein. Im Handel ist auch synthetische Gur zu bekommen, die jedoch nicht mit der natürlichen und chemisch unbehandelten Diatomeenerde vergleichbar ist. Für alle Anwendungen ist Kieselgur in Lebensmittelqualität zu empfehlen.

Kieselgur Erfahrungen

Laut Kundenberichten wurde Kieselgur besser vertragen, wenn das Pulver in Joghurt oder ins Müsli gemischt wurde.

Viele Anwender nutzten Kieselgur gegen Verdauungsbeschwerden oder unreine Haut. Bei beiden Anwendungsgebieten wird von positiven Resultaten berichtet, die zudem relativ schnell einsetzen.

Als Schädlingsbekämpfungsmittel wird Kieselgur häufig im Hühnerstall angewendet. Nutzer berichten von guten Erfolgen gegen die Bekämpfung der Roten Vogelmilbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like